Im letzten Saisonspiel achtbar geschlagen


zur News-Übersicht

08.06.2013 | Der FCM trat zum letzten, bedeutungslosen Meisterschaftsspiel ohne 10 Stammspieler an. Damit erhielten für einmal die Spieler, welche wenig oder noch gar nie im Einsatz standen zum Saisonabschluss eine Spielgelegenheit, als Dank für den Trainingsfleiss. Zudem feierten 2 Spieler ein Comeback nach langen Verletzungspausen, der eine ohne eine einzige Trainingseinheit absolviert zu haben.
So verwunderte es nicht, dass der Frühjahres-Meister aus Solothurn, der in zwei Wochen um den Schweizermeistertitel spielen wird (viel Glück!) das Spiel von A-Z dominierte und schon nach 3 Minuten durch einen sehenswerten Weitschuss-Hammer in Führung ging. Bis zur 16. Minute stand es bereits 0:3 und man musste Schlimmes befürchten.
Aber die Mellinger wehrten sich vehement gegen einen weiteren Gegentreffer und Torhüter Jenni konnte sich mehr als einmal auszeichnen. Ab und zu gelang sogar eine gute Offensivaktion. Auch nach der Pause hielten die Mellinger dem Druck des FC Solothurn erstaunlich gut Stand und kassierten bis zum Spielende keinen weiteren Gegentreffer mehr! Mit etwas Glück hätte sogar der Ehrentreffer noch fallen können. So durfte die Mannschaft trotz der ersten Niederlage auf Rasen in einem Meisterschafts- oder Cupspiel seit dem 23. Oktober 2011 den Platz erhobenen Hauptes verlassen. Kompliment für diese Leistung und Gratulation an das ganze Team für die tolle Rückrunde.

Telegramm

Mellingen mit:
Jenni – Giokaj, E. Berisha, Iemmello, Vock – Kicaj, P. Loch, Arifi, Gömer, Troglia – Saracino

Ergänzungsspieler:
Isler, Meier, Jansen

Tore:
03.Min. 0 : 1 Solothurn
08.Min. 0 : 2 Solothurn
16.Min. 0 : 3 Solothurn

Schiedsrichter: De Filippo


Im letzten Saisonspiel achtbar geschlagen