Punktgewinn gegen das dritte Spitzenteam


zur News-Übersicht

25.04.2009 | Mellingen - Turgi 2:2 (0:1)

In einem Spiel mit zwei total verschiedenen Halbzeiten erkämpften sich die Mellinger in der letzten Minute ein verdientes Remis.

Die ersten Minuten verliefen unemotional und abtastend. In der 15. Minute lief ein Turgianer in den Strafraum und der Schiedsrichter pfiff nach einem normalen Zweikampf unerklärlich auf Penalty, den Crameri souverän 0:1 verwertete. In der Folge drängte der FCM auf den Ausgleich, der einfach nicht fallen wollte. Kurz vor der Pause hatte Grob die beste Chance, doch er verzog und im Gegenangriff traf Turgi nur zwei mal die Latte. Nach der Pause wollte es der FC Mellingen nochmals wissen. Der Ausgleich schien nur noch eine Frage der Zeit. Doch es kam anders, Turgi machte das 0:2 und verwaltete es zuerst sehr gut. Doch die Mellinger drehten in den letzten 15 Minuten nochmals mächtig auf und erzielten kurz vor Schluss den Anschlusstreffer durch Grob. Als dann aber kurz nach dem Anschlusstreffer Locatelli mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz gestellt wurde, dachten alle, die Punkte gehen nach Turgi. In der allerletzten Minute und mit dem letzten Angriff konnte Tovagliaro den schlussendlich verdienten Punkt noch einfahren. Die Mellinger feierten als hätten Sie gewonnen. Der FC Mellingen hat gegen die ersten drei in der Tabelle total sieben Punkte geholt, das für die Zukunft einige Hoffnungen bringt und der Abstieg sollte jetzt definitiv kein Thema mehr sein.


Kl. Kreuzzelg, 60 Zuschauer

15. 0:1 (FP), 54. 0:2, 84. Grob 1:2, 94. Tovagliaro R. 2:2

FC Mellingen:
Biefer; Rondinelli, Tovagliaro R., Fischer; Wächter, Tasic (64. Niederberger), Waldmeier, Murciano, Locatelli; Tanga, Grob

85. Gelb-Rot Locatelli

Es fehlten; Stallone (krank), Tovagliaro M., Gonzalves, Palumbo, Parente, Zahner (alle verletzt), Müller (gesperrt)