Senioren 30+

Kantersieg gegen Birr


zur News-Übersicht

12.05.2017 | In einem abwechslungsreichen, kurzweiligen Spiel holten die Senioren 30+ des FC Mellingen gegen den FC Birr die erwarteten drei Punkte. Das 7:1 gegen das abgeschlagene Schlusslicht ist bereits der dritte Meisterschaftssieg in Folge.

Die Vorzeichen für dieses Spiel waren ideal: Trockenes Wetter, eine bis auf einen Spieler komplette Mannschaft und ein Gegner, den man auswärts in der Hinrunde bereits mit 5:0 schlagen konnte. Frei nach dem Motto "Never change a winning team" standen die gleichen elf Spieler in der Startaufstellung, die schon im letzten Spiel begonnen haben. Das Heimteam legte gut los und kontrollierte das Spiel fast nach Belieben - die Gäste hatten dem nicht viel entgegen zu setzen. Zu Beginn blieben die Grosschancen für die Mellinger aber noch aus.

Dies änderte sich nach 20 Minuten schlagartig. Der FC Mellingen konnte einen Konter über rechts fahren. Christoph Grolimund zog unbedrängt in den Strafraum und legte quer zu Enver Baljkovic, der ebenfalls völlig ohne Gegenwehr zum ersten Tor einschieben konnte. Dass das Spiel über die Flügel heute sehr erfolgreich war, zeigte sich nur sieben Minuten später: Langer Ball auf Daniel Bezerra auf dem linken Flügel, Querpass zu Enver Baljkovic, der sich gegen zwei Verteidiger durchkämpfte und für Fabio Müller auflegte, der sich die Ecke frei aussuchen konnte. So einfach kann Fussball sein. Ein weiteres Beispiel für erfolgreiche Angriffe über aussen gab es nur zwei Zeigerumdrehungen später: Rui Da Fonseca Martins hatte links alle Zeit der Welt und trat eine Massflanke auf den Kopf von Enver Baljkovic - schon stand es 3:0, gespielt waren 29 Minuten.

Und Birr? Von den Gästen war ausser einem einzigen Torschuss nicht viel zu sehen. In der 40. Minute durften sie einen Freistoss von rechts treten - und konnten wie aus dem Nichts den Ehrentreffer erzielen. Der Stürmer im Strafraum war völlig alleine, weder Matthias Jost im Tor noch die Verteidigung verhinderten den Kopfball. Nach der ersten Halbzeit (die etwas länger dauerte, als man es sich im Senioren-Fussball gewöhnt ist) gingen die beiden Teams mit einem 3:1 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit dauerte es nicht lange, bis sich die Ereignisse überschlugen: Nach 45 Minuten bekam der FC Mellingen einen Foulpenalty zugesprochen, den Fabio Iovanna zum 4:1 verwertete. Dass dabei ein Akteur des FC Birr - wohl wegen Schiedsrichterbeleidigung - mit Rot vom Platz flog, ging fast etwas unter. Das gab dem Heimteam noch mehr Platz. Drei Minuten später zog Fabio Iovanna über rechts in den Strafraum und passte zu Enver Baljkovic - 5:1.

Im Anschluss begann die Wechsel-Orgie der Mellinger, alle sieben Ergänzungsspieler kamen zu ihren Einsatzminuten. Einer der eingwechselten Akteure wusste aber noch aufzufallen: Yakup Zurnaci erzielte zwei weitere Treffer. In der 71. Minute erreichte ihn ein langer Ball, den er ohne Zeitdruck annehmen und kontrollieren konnte - der Ball fand dann den Weg ins Netz. Und weitere fünf Minuten später setzte sich Danilo Troia, ein anderer Reservespieler, über rechts durch. Seinen Schuss konnte der Birrer Goalie nur nach vorne abprallen lassen, wo Yakup Zurnaci goldrichtig stand und den letzten Treffer markierte.

Dieses Spiel hatte fast alles, was das Fussballer-Herz begeht: Schöne Aktionen, viele Tore, ein Penalty und eine rote Karte. Durch den dritten Sieg in Folge verbessert sich der FC Mellingen auf den 4. Platz und hat nun, bei drei verbleibenden Runden, vier Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Am nächsten Freitag kommt es zum direkten Duell gegen den FC Frick, der eben diesen Abstiegsplatz belegt - mit einem Sieg wäre der Ligaerhalt gesichert.

Tore

20. Enver Baljkovic 1:0
27. Fabio Müller 2:0
29. Enver Baljkovic 3:0
40. 3:1
45. Fabio Iovanna 4:1 (Penalty)
48. Enver Baljkovic 5:1
71. Yakup Zurnaci 6:1
76. Yakup Zurnaci 7:1

Aufstellung

Matthias Jost; Rui Da Fonseca Martins, Simon Mühlum, Jose Salguero, Christoph Grolimund; Daniel Bezerra, Fabio Iovanna, Adrian Wernli, Fabio Müller; Michele Parente, Enver Baljkovic

Bank: Sercan Aydogmus, Giuseppe Zacchi, Danilo Troia, Matthias Rüttimann, Domenico Giampa, Yakup Zurnaci, Philipp Gutmann


Senioren 30+: Kantersieg gegen Birr Senioren 30+: Kantersieg gegen Birr