Torfestival mit Tanga-Triplette


zur News-Übersicht

03.05.2009 | Koblenz – Mellingen 4:4 (2:1)

Der FC Mellingen gleicht in Koblenz dreimal einen Rückstand aus – das Tor zum Schlussresultat von 4:4 gar mit zwei Mann weniger auf dem Platz. Philip Tanga erzielte sein zweites Dreierpack in der Rückrunde.

Dass die Mellinger Offensive trotz der Abwesenheit von Wirbelwind Ramon Grob auswärts vier Tore erzielen würde, durfte man schon früh als plausibel erachten, denn Mellingen zog sofort ein starkes Pressing auf und lag bereits nach zehn Minuten durch den Treffer von Remo Tovagliaro in Führung. Unerklärlicherweise riss aber der Faden plötzlich und innerhalb von zwei Minuten hatte der Gastgeber das Blatt gewendet. Philip Tanga sorgte dafür, dass die Mellinger Torhoffnungen dennoch gestillt wurden. Kurz nach der Pause glich er zum 2:2 aus, später markierte er seine Saisontore acht und neun, was jedoch nicht zum Mellinger Sieg reichte. „Wenn man auswärts vier Tore erzielt, muss man einfach gewinnen“, ärgerte sich Trainer Marco Tovagliaro. Sekunden nach dem 2:2 ging das Heimteam jedoch erneut in Führung und nach einem Handspiel Rondinellis, das nicht nur einen Penalty, sondern auch dessen zweite gelbe Karte nach sich zog, lag Koblenz erneut in Front.

„Unter diesen Umständen einen Punkt zu holen, ist aber natürlich auch gut“, relativierte Tovagliaro seinen Ärger zugleich. Denn nicht nur war sein Kader aufgrund dreier Gesperrten arg dezimiert und wurde mit A-Junioren aufgestockt – das Durchschnittsalter der Dreier-Abwehr betrug keine zwanzig Jahre -, den Ausgleich zum 4:4 realisierte man mit nur neun Spielern. Rondinelli war des Feldes verwiesen, Gygax wurde ausserhalb des Spielfelds gepflegt und doch vermochte Tanga den Ball noch einmal über die Linie zu drücken und einen verdienten Punkt zu retten. Mit acht Punkten Vorsprung drei Runden vor Schluss ist der Ligaerhalt somit zum Greifen nahe.

Mellingen spielte mit:
Biefer; Fischer, Niederberger, Müller; Wächter (Gygax), Remo Tovagliaro, Waldmeier, Rondinelli; Zahner (Gonçalves); Tanga, Vollenweider.
Bemerkungen: Mellingen ohne Grob, Murciano, Locatelli (gesperrt), Parente, Palumbo, Stallone, Marco Tovagliaro (verletzt), Tasic (Ferien).