Wieder kein Sieg


zur News-Übersicht

06.09.2009 | Juventina Wettingen – Mellingen 0:0

Der FC Mellingen verpasst auch bei Juventina Wettingen den ersten Saisonsieg und kommt nicht über ein 0:0 hinaus.
Nachspielzeit, letzter Eckball für Mellingen. Müller steigt höher als alle anderen und köpft den Ball ins hohe Eck. Endlich, der Siegtreffer – denken alle. Mirakulös fischt aber der gegnerische Goalie den Ball noch weg. Wieder kein Sieg, wieder keine Tore. Lief die Tormaschinerie in der letzten Saison mit der Offensive um Grob, Zahner und Tanga nur so nach Belieben, harzt es momentan gewaltig. „Das Umschalten in die Offensive dauert zu lange“, erklärt sich Marco Tovagliaro die Torflaute, „wir kommen zwar zu Chancen, aber nicht zu glasklaren.“ Sein Bruder Remo sowie Rückkehrer Semeraro hatten gegen Juventina weitere Tormöglichkeiten, doch reüssierten auch sie nicht. Das ganze Mellinger Spiel war jedoch bescheiden. Es fehlte der Ideengeber im Mittelfeld, lange Bälle fanden ihren Empfänger kaum und auf dem ungepflegten Kleinzelg-Rasen in Wettingen gelang auch die Ballkontrolle nicht immer problemlos. Das 0:0 war die logische Folge – der nächste Anlauf zur Korrektur bietet sich bereits am Mittwoch im Heimspiel gegen Koblenz und Ex-Mellingen-Trainer Radi Schibli.

Telegramm:
Juventina Wettingen – Mellingen 0:0
Kleinzelg. – 60 Zuschauer. – SR: Cvijanovic.
Tore: Fehlanzeige.
Mellingen: Jost; Müller, Niederberger, Claudio Stallone; Toni Rondinelli, Fischer (46. Waldmeier), Maurizio Stallone, Locatelli; Semeraro; Tanga, Parente (46. Remo Tovagliaro).
Bemerkungen: Mellingen ohne Biefer, Marco Tovagliaro, Antonio Rondinelli, Palumbo, Murciano, Zahner (verletzt), Wächter (gesperrt). Platzverweis: 74. Maurizio Stallone (2. Gelbe Karte nach Foul/Unsportlichkeit).