2. Mannschaft

Trotz Niederlage Ligaerhalt


zur News-Übersicht

14.06.2015 | Beim FC Windisch ging es eigentlich um nichts mehr und trotzdem drückten sie sofort aufs Tempo. Die Windischer spielten, unter den Augen ihres Präsidenten Raimondo Ponte, sehr aufsässig und aggressiv. Nach der ersten Druckphase der Windischer gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, es war ein hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Das erste Tor konnten die Gäste markieren. Nach einem Mellinger Freistoss, den der Windischer-Torhüter sicher kontrollieren konnte, schalteten die Windischer schnell um und schlossen den schön ausgetragenen Konter mittels Schlenzer ins weite Ecke ab. Die Mellinger versuchten, schnell zu reagieren. Nach einer Flanke von aussen kam Bätschmann völlig freistehend zum Kopfball, doch der Ball landete einige Meter neben dem Tor. Die Mellinger haben nun die besseren Chancen, aber Zahner scheiterte in der 22. sowie auch in der 23. Minute. Auch in der 33. Minute konnte sich Zahner in Szene setzen, doch anstatt selber abzuschliessen suchte er den Querpass, der dann nicht zum gewünschten Erfolg führte. In der 37. Minute endlich der Ausgleich. Nach einem Eckball stieg Notter hoch und köpfte souverän zum verdienten Ausgleich ein. Danach liessen die Mellinger wieder etwas nach. In der 42. Minute ein Pfostenknaller der Windischer, da hatte das Heimteam Glück. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit konnten aber die Windischer wieder in Führung gehen, durch einen Traumschuss von 35 Metern. Nach dem Pausentee waren es klar die Gäste, die aufs Tempo drückten. Innert zehn Minuten erhöhten sie das Resultat von 1:2 auf 1:5. Die Mellinger Hoffnung, den Ligaerhalt aus eigener Kraft zu ermöglichen, schmolz auf ein Minimum. Doch es kam noch ein letztes Aufbäumen. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Die Windischer vergaben ihre Kontermöglichkeiten jedoch zum Teil kläglich. In den letzten Minuten kam der FC Mellingen nochmals heran. In der 83. Minute ein abgefälschter Freistoss zum 2:5, in der 86. Minute das 3:5 wiederum ein abgelenkter Freistoss und in der 93. Minute sogar noch das 4:5. Doch die Bemühungen kamen zu spät und Mellingen verlor das Spiel schlussendlich verdient mit 4:5 und musste nun auf die Konkurrenz hoffen. Das Spiel in Mellingen war längst vorbei, der Abstieg stand eigentlich fest, als irgendjemand auf einmal schreite und mitteilte, dass Tägerig in der 95. Minute den Ausgleich hinnehmen musste. Somit spielen die Mellinger auch in der nächsten Saison mit zwei Mannschaften in der 3. Liga.

Telegramm:
FC Mellingen 1a – FC Windisch 2 4:5 (1:2), Kl. Kreuzzelg, Mellingen, 100 Zuschauer

Tore: 11’ 0:1, 37’ Notter 1:1, 45’ 1:2, 56’ 1:3, 60’ 1:4, 64’ 1:5, 83’ 2:5 Aerne, 86’ 3:5 Vogel, 93’ Bezerra de Carvalho 4:5
Mellingen: Läser; Seiler, Disler, Aerne, Vock (57’ Grolimund); Bätschmann, Wernli, Notter (76’ Trachsel), Vogel; Zahner, Da Fonseca Martins (57’ Bezerra de Carvalho)


2. Mannschaft: Trotz Niederlage Ligaerhalt