FC Mellingen hält Anschluss zur Spitze


zur News-Übersicht

08.04.2011 | Nach zwei Unentschieden wollte der FC Mellingen gegen Lenzburg den ersten Sieg in diesem Jahr einfahren. Doch die Aufgabe für die Tovagliaro elf war nicht einfach, durch viele Absenzen mussten die Mellinger mit einem stark dezimierten Kader gegen Lenzburg antreten. Trotz den vielen Absenzen war Mellingen top motiviert und dominierte die erste Halbzeit von A-Z. Die Mellinger vergaben in den ersten 20 Minuten fünf hundert prozentige Chancen und hätten das Spiel schon vorentscheiden müssen. Die einzige Chance für den FC Lenzburg kam in der 35. Spielminute zu Stande. Nach einem unnötigen Foul von Gygax im Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Die Lenzburger konnten aber diese Chance nicht nutzen, denn der Lenzburger Schütze verschoss den Penalty kläglich. So gingen die beiden Mannschaften mit einem 0:0 in die Pause.
In der zweiten Halbzeit flachte das Spiel ab, die Mellinger hatten viele unnötige Fehlpässe und kamen kaum noch zu Chancen. In der 70. Spielminute wurde ein verwarnter Lenzburger durch sein grobes einsteigen mit der Gelb-Roten Karte bestraft. Mit einem Mann mehr auf dem Feld ging noch einmal ein Ruck durch die Mellinger. Nach einem schönen Zuspiel von Rondinelli auf Remo Tovagliaro, lief der alleine auf das Lenzburger Tor. Der Lenzburger Torhüter konnte Tovagliaro nur noch unfair aufhalten und so entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. In der 77. Spielminute war es Pierascenzi der den Elfmeter sicher verwandelte und die Mellinger mit 1:0 in Führung schoss. Die Lenzburger setzten nun zur Schlussoffensive an, doch dies ermöglichte den Mellinger Konterchancen. In der 84. Spielminute konnte Remo Tovagliaro nur durch ein Foul gestoppt werden. Im Getümmel um das Foul schupste Tovagliaro den Lenzburger weg und der fiel theatralisch zu Boden. Der Schiedsrichter sah dies als Tätlichkeit und stellte Remo Tovaglairo vom Platz. Der anschliessende Freistoss konnte vom Torhüter entschärft werden. In den Schluss Minuten warfen die Lenzburger alles nach vorne, doch einmal mehr war bei der Abwehr kein durchkommen. So gewann der FC Mellingen verdient aber auch etwas glücklich mit 1:0. Nach dem Spiel meinte Trainer Marco Tovagliaro: „ Wir hätten das Spiel in der ersten Halbzeit entscheiden müssen. Normalerweise gewinnt man solch ein Spiel nicht wenn man so gute Chancen nicht nützt. Sicher glücklich das Lenzburg den Elfmeter verschoss, aber der Sieg ist verdient wir waren klar die bessere Mannschaft.“
Nächsten Samstag spielt der FC Mellingen um 18.00 Uhr gegen den Leader FC Buchs in Buchs.

Telegramm

Aufstellung:
Jost – Fischer,Tasic,Rüttimann,Rondinelli – Iloska,Stallone,Pierascenzi,Gygax – Remo Tovagliaro, Parente

Auswechslungen:
45. Min. Parente - Marco Tovagliaro
45. Min. Iloska - Locatelli


Tore :
1 :0 77. Min Pierascenzi (Penalty)

Verwarnungen :
Gelb : Gygax (Foul), Fischer (Foul),
Rot : Remo Tovagliaro (Tätlichkeit)