Immer wieder sonntags


zur News-Übersicht

28.03.2010 | Mellingen – Juventina Wettingen 3:3 (1:1)

Wieder kein Sieg gegen Abstiegskandidat Juventina: Ein Penaltytor in der Nachspielzeit bringt Mellingen um einen erfolgreichen Rückrundenstart.
Bei einem missglückten Spiel zum Auftakt in die Rückrunde suchen Trainer den Schuldigen meist in der Vorbereitung oder den Platzbedingungen. Marco Tovagliaro hingegen schien es, als hätte seine Mannschaft ein „Sonntags-Problem“. Die Vorbereitung war gut, über den Platz beschwerte sich der Mellinger Trainer nicht – „aber offensichtlich haben wird Mühe, am Sonntag zu spielen“, bemerkte Tovagliaro. Das vierte Sonntagsspiel brachte die vierte Punkteteilung.

Trotz Zahners frühem 1:0 fand der favorisierte Gastgeber nie ins Spiel. „Ein ‚Geknorkse‘“, meinte Tovagliaro bezeichnend, „vor allem gegen vorne ging gar nichts.“ Konsequenz war, dass sich Mellingen kaum Torchancen herausspielen konnte, stattdessen die Effizienz des Gegners zu spüren bekam und in der 75. Minute mit 1:2 in Rückstand geriet. Der Trainer reagierte auf die ungemütliche Lage und leitete mit seiner eigenen Einwechslung die Wende ein. Sechs Minuten stand er auf dem Platz, ehe er den Ausgleich für sein Team bewerkstelligte. Philipp Tanga gelang kurz später der vermeintliche Siegestreffer. Doch in der langen Nachspielzeit verteilte das Heimteam mit einem Hands im Strafraum ein Sonntagsgeschenk – der anschliessende Penalty führte zum 3:3-Endstand.
Solche Offerten wird sich auch Zweitligist Suhr im Cup-Viertelfinal vom kommenden Donnerstag kaum nehmen lassen. Doch zumindest etwas stimmt Tovagliaro zuversichtlich: „Ich bin froh, ist das Spiel nicht an einem Sonntag.“

Telegramm:
Mellingen – Juventina Wettingen 3:3 (1:1)
Kleine Kreuzzelg. – SR: Mosimann.
Tore: 5. Zahner 1:0. 35. 1:1. 75. 1:2. 82. Marco Tovagliaro 2:2. 86. Tanga 3:2. 96. (Handspenalty) 3:3.
Mellingen: Jost; Wächter, Zoran Tasic, Remo Tovagliaro, Niederberger; Toni Rondinelli (68. Müller), Murciano, Claudio Stallone, Antonio Rondinelli (57. Tanga); Locatelli, Zahner (76. Marco Tovagliaro).
Bemerkungen: Mellingen ohne Parente, Maurizio Stallone (verletzt), Fischer (Militär), Waldmeier (Ferien), Delle Chiaie (abwesend).