Kein erneuter Cup-Exploit


zur News-Übersicht

21.10.2010 | Mellingen – Lenzburg 1:2 (0:1)

Die Hürde war schliesslich zu gross. Der FC Mellingen vermag dem aktuellen 2.Liga-Leader Lenzburg kein Bein zu stellen und verliert mit 1:2. Äusserst bitter war, dass Mellingen – wie schon im letzten Meisterschaftsspiel gegen Rupperswil – den entscheidenden Treffer erst in der Nachspielzeit hinnehmen musste. Standesgemäss gingen die Gäste in der ersten Halbzeit in Führung, Philip Zahner konnte nach dem Seitenwechsel für Mellingen ausgleichen. Trainer Marco Tovagliaro durfte seinem Team eine gute Leistung attestieren, von den Torchancen her sah er das Spiel sogar ausgeglichen, „aber es war nicht zu übersehen, dass Lenzburg das höhere spielerische Potential hat.“ Dieser Unterschied äusserste schliesslich im Resultat – und für Mellingen im Cup-Out.
Im Derby vom kommenden Sonntag in Tägerig strebt Mellingen nach nun drei sieglosen Partien wieder einen Vollerfolg an. Verzichten muss die Tovagliaro-Elf dabei auf Remo Tovagliaro und Zoran Tasic, die im Cup-Spiel verletzt ausschieden.

Mellingen: Jost; Fischer, Toni Rondinelli, Niederberger, Murciano; Zoran Tasic (60. Tanga); Antonio Rondinelli (50. Locatelli),Zahner, Claudio Stallone, Simic; Remo Tovagliaro (65. Wächter).